Presse:

Die teils aufdringliche Berichterstattung wird im Jahr 2020, hoffentlich mit ein paar weniger Lücken, fortgeführt. Wir hoffen damit wieder die Herzen der Leser und Besucher etwas erfreuen zu können.


2020

Tour 2020:

Kaum zu glauben aber wahr:

uns gibts jetzt schon im fünften Jahr!

 Anlässlich dieses denkwürdigen Meilensteins im musikalischen Dasein unserer kleinen aber feinen Truppe wurde das Tourmotto von unserem Ukeduke wieder morgens zwischen Aufstehen und Bad in einer Fliesenritze gefunden und von allen Bandmitgliedern sofort gutgeheissen.

Die ersten Termine im kommenden Jahr sind schon gesetzt und wir freuen uns natürlich wieder wie Bolle auf alles was in diesem Jahr kommen mag.


schöne Maid mit schönen Musikern
schöne Maid mit schönen Musikern

25.01.2020

"Näxter 50er - näxtes Glück!"
Für des Hondorglers schöne Maid hatten wir im Wagen heut Zeit!

Im ersten, heiss ersehnten Gig im Neuen Jahr wurden dem Publikum nicht nur neue, hart erarbeitete Melodeien präsentiert er diente auch dem offiziellen Test chirugischer Handwerkskunst, mussten doch mindestens zwei noch prächrismasiale Operationsnähte den langen musikalischen Abend durchhalten. ....und sie hielten durch!

Wieder einmal zeigte sich der Fautenbacher Wagen von der besten Seite und konnte mit Essen und einem sehr gemütlichen Ambiente bei den Gästen und auch bei den Grauhoorigen punkten. Der Gastgeberin und den Gästen wurde durch Tanzeinlagen, Puppenspiel und auch einem kabarettistischen Auftritt von Gunter Bunter und seinem "Heringsdösle" der Abend sehr kurzweilig präsentiert. Als ein besonderes Highlight zeigten sich die kurzfristigen Gesangseinlagen der Tochter Julia. Muksmäuschenstille herrschte im Festsaal als sie zusammen mit Robin am Cajon und Vadda Klaus an der Hondorgel den Musikwunsch ihrer Mutter vortrug (Titel leider entfallen). Auch als sie am Schluss mit "Riptide" von Vance Joy nochmal die Bühne betrat konnte sie tosenden Applaus ernten. Insgeheim kam da bei den Festband etwas Trauer auf, weil es wahrscheinlich noch recht lang dauern wird, bis Julia die ersten grauen Haare kriegt.


schöne Maid mit schönen Musikern
schöne Maid mit schönen Musikern

22.02.2020

"Des isch ä richtige Hochzignudel: G5 in der Grindhütte"
Noch nie konnten die Grauhoorigen so hoch singen.

Schon wieder konnte eine extraordinäre Location musikalisch von dem munteren Quintett erkundet werden. Mit etwas flauem Magen, ob des unbekannten Publikums, aber auch dem für die Grauhoorigen noch nie begleiteten Anlass gings ziemlich hoch hinaus. Mit einer Weitsicht bis zu den Alpen standen Eiger, Mönch und Jungfrau bei der Ankunft des Tourbusses ehrfürchtig Spalier. Was man von den vom Nachmittag her verweilenden Wander-Gästen nicht behaupten konnte. Beharrlich schlürften am Tisch der zur Bühne erkorenen Gastraumecke ein jüngeres Pärchen passend zu ihrem Körperumfang kalorienhaltige Warmgetränke. Mit aller Freundlichkeit wurde der Saal um die noch verweilenden Gäste vom flotten Team der quirligen Resto-Fee Natascha umgeräumt und gereinigt, damit das um 18.3o Uhr erwartete Hochzeitspaar in wohligem Ambiente empfangen werden konnte.

Während dem Sound-Check und Warmspielen trafen nach und nach die bunte Gästeschaar ein. Die Gastgeberin und der Hochzitter liessen es sich nicht nehmen im Hochzeitskleid und im Bräutigam-Zweder diesen schönen Tag mit ihren Gästen zu verbringen und schon vor der offiziellen Begrüssung schnappte sich Bert die Braut zu einem kleinen Tänzchen. Im Verlauf des Festes wurden einige alte aber auch neuere Lieder bunt gemischt vorgetragen, Spiele der Gäste begleitet oder aber, was auch dazugehört, sich an dem vorzüglichem kulinarischen Angebot der Grindehüttemannschaft gelabt.

Weit nach Mitternacht wurde, zusammen mit den Gastgebern, den Trauzeugen und der Wirtschaftscrew, der Abend noch um die grosse Stehtheke mit einem Absacker und der Überreichung der neuen Tourshirts an das Hochzeitspaar beschlossen.


Zaunkönigin und Zaunkönig
Zaunkönigin und Zaunkönig

12.06.2020

"Musik übern Zaun"
Ä Geburtstagsständerle für Ulla  :

Ausgeklügeltes "Musical-Distancing" anlässlich des Jubeltages von Ulla, eine unserer grössten Fanin.

Völlig unerwartet traf unser 88er die kleine Festgästeschar in der Garage. Zögerlich lugte Ulla um die Ecke, konnte Sie ja nicht fassen, dass die jäh und mutwillig über den Zaun geworfenen Akkorde Wirklichkeit waren und keine billige Konserve. Dem obligatorischen Geburtstagslied folgte, mangels dem Namen "Ulla" in der deutschen Musikliteratur der Gassenhauer "Ursula Grün". Griechischer Wein wurde hernach von Ihr gewünscht, welcher dann sofort von ihr und einer Anverwandten in wiegende Tanzschritte umgesetzt wurde. Am Schluss des kleinen Intermezzos durfte Heisse Horst, seines Zeichens einstimmig gewählter Oberbürgermeister der Stadt Achern (Pardon, er hatte bei der Oberbürgermeisterwahl eine einzige Stimme erhalten) zu "have you ever seen the rain" seine Pfeifkünste zeigen. Kleiner Umtrunk, schneller Schluss: so wars geplant und Ulla hat sich riesig gefreut!    


Backhiesel Waldulm uff de Zinsel
Backhiesel Waldulm uff de Zinsel

21.06.2020

"Das Wandern ist des Grauhoorigen Lust"
 Wirkstättenbesichtigung im Backhiesel

Kurzfristig wurde ob des schönen Wetters eine Wanderung mit Kind und Kegel angesagt. Als ortskundige Fährtenleserin konnten wir die Frau des Teck-Mäck gewinnen! Auch seine Kids waren dabei, beide ausgebildete Junior Ranger und mit old Shepper Hand schon mehrfach  dem Auahahn auf der Spur gefolgt. An der WG in Waldulm startend wurde in großem Bogen durch Wald und Reben der Weg zum Backhiesel uff de Zinsel aufgenommen ... (Fortsetzung folgt) 


D'Grauhoorige bedanken sich für eine wieder einmal sehr ereignisreiche Tour 2019!

Auch in diesem zur Neige gehenden Jahr durften wir wieder Teil einiger sehr tollen Feste, Feiern und Geburtstagsjubiläen sein. Wir bedanken uns für das Vertrauen, das die Einladenden unsrer musikalisch bei Weitem nicht perfekten aber sicherlich sehr unterhaltsame Truppe entgegengebracht haben.

Mit Impressionen in Bild und Schrift können Sie die Ereignisse gerne noch einmal in Ruhe Revue passieren lassen:

Hier die Presse , die Plakate und Galerie aus 2019