....schaut auch mal hier rein:

Aktuell


*** Frei nach Chita: " Die Geis muss bocken!" ***

!07. - 09. September: Marktfest in Havighorst
Fan-Ausflug mit Weber Bustouristik nach Hamburg!

Das Event ist endlich eingetütet! Ab sofort Anmeldungen bei Weber Bustouristik in Önsbach möglich!

Terminseite (klick)

(Download Programmflyer)

* ** *** **** ***** ****** ***** **** *** ** *


07.07.2018

Der Überschnapp des Jahres:

Pool-Temperatur-Check-Party (PTCP) in der Au!

"36°, und es wird noch heisser": Dieser Song von der Gruppe 2Raumwohnung wurde zwar nicht gespielt, aber der Pool gab es locker her. Badenixen und See-Elefanten tummelten sich in Oehlers wohl temperierten Badewasser. Damit es den manchmal aus den Fluten entstiegenen Badegästen draussen nicht zu kalt wurde heizten die Grauhoorigen am Beckenrand den Gästen mächtig ein und hüllten sowohl Oehlers Terasse als auch den nahegelegenen Ziehltebuckel in einen sommerabendlichen Klangteppich. Streng nach DJ Bobo:" Mir zapple halt mol ä bissle" entlockten die Grauhoorigen ihren Instrumenten immer wieder alte alte Weisen und auch ein paar neu interpretierte alte Weisen wie z.B. "Du entschuldige I kenn Di" in der Flitzekacke-Version mit ca. 180 BPM. Das Wetter und das kulinarische Angebot liessen wieder keine Wünsche offen und die Gäste aus Nah und Fern hatten sichtlich Spass am ganzen Abinente. Bei der zum Abschluss des Abends immer wieder gewünschte "Helga in Spanien" spielte Mali, sonst hier nur solo, zum ersten mal spontan in voller Begleitung. Für was so eine öffentliche Probe nicht alles gut ist!

Sind wir gespannt, ob wir es uns in diesem Jahr gelingt den Pool mit einem weiteren Event für den Winter einzumotten.


04.07.2018

Uff de Teres bis nachts um halb zwölf

- musikalische Einweihung -

Im Schweiße seiner Füße hat unser Schnuffelrutscher Klaus die Kellerwände seines Hauses entfernt und den Proberaum auf seine neue Terasse getragen (wie er des gmacht het wird immer ä Rätsel bliebe!)

Mit Blick über die Au und in einer weitestgehend schnakenfreien Athmosphäre konnten die Grauhoorigen wieder die Anwohner und Anhörer auf die umliegenden Terrassen locken. Spontaner Applaus aus Hecken und Büschen, musikalisches Echo durch die Blue Bloser des Musikvereins, spontane Nachbarschaftsbesuche und ein unerwarteter Eislieferant machten aus dieser kleinen Probe einen marveleusen Abend.